skip to Main Content

Heinz Strunk – Spitzenkandidat der PARTEI 2008

Via

Dieser Beitrag hat 29 Kommentare
  1. Ich würde dir Zustimmen, dass die Freiheit bestehen sollte sich auch Humoristisch mit der vorherrschenden freiheitlich Demokratischen Grundordnung auseinander zu setzten, jedoch tritt die Partei als real wählbare Partei an, sie erhält für jede Wählerstimme Geld vom Staat.
    Ich denke auch weiterhin nicht, dass es dieser Tage ein Humordefizit im Umgang mit der Demokratie gibt, im Gegenteil sogar, alles wird banalisiert und auf Entertainment Qualitäten hin gedrillt, was nicht ganz ungefährlich ist.

  2. Also ich bin überzeugter Wähler der Partei und würde es logischer Weise begrüßen einer Regierung von der Partei Die Partei untertan zu sein.
    Nur weil das System vielleicht im Vergleich mit andern (z.B. Diktatorischen wo eben die Menschen für die freie Wahl ihr Leben lassen) besser abschneidet, ist es dennoch für sich gesehen nicht gleich gut.
    Ich halte die hier vorherschenden Verhältnisse für verhängnissvoll, da der Politik die Gründe für die Staatsgründung abhanden gekommen sind.

  3. jede partei sollte so einen sprecher haben. suuuper!!!

    im übrigens gibts HEINZ STRUNK auch mal wieder als hörbuch, habs mir letzte woche zugelegt, ganz neu draußen:

    DIE ZUNGE EUROPAS heissts.
    ein muss für jeden fan.

  4. ich habe erst gedacht es handelt sich um roland koch oder bayern-ede: der inhalt der rede war gleich null und trotzdem (oder gerade deshalb) zum lachen. ähh, ähhhh…

    die partei, die partei, die hat immer recht 😉

  5. Und, ebenso nichtsdestotrotz, hat die ganze Aktion positives politisches Sprengmaterial, da sie den Phrasenapparat aushebelt. Nur so als Anmerkung. Das darf der Wähler ruhig mal honorieren.

  6. Ich wollte ja nur sagen, dass Die Partei ein Projekt ist, dass nicht banalisiert, nicht nur auf Entertainement drillt. Das schien mir in diesem Zusammenhang wichtig. Aber gut, wenns nicht interessiert…

  7. …hobbytheoretiker von beust und schmutzfink naumann sind hiermit dringend aufgefordert, ihr durch üppige diäte finanziertes wolkenkuckucksheim wenigstens für eine halbe stunde am tag zu verlassen, zugunsten einer probebohrung in der realität!

Kommentare sind geschlossen.

Back To Top